Header-Bild

Wahlportal der SPD im Märkischen Kreis

Kierspe

Erklärung der SPD Kierspe zur Bürgermeisterwahl 2009

Im Herbst 2009 wird die SPD Kierspe zur Bürgermeisterwahl keine(n) eigene(n) Bewerber(in) aufbieten. Über einen sehr langen Zeitraum bis zum 12.März 2009 stand für den Kiersper SPD-Vorstand rund um die Vorsitzende Monika Baukloh fest, dass die erfahrene und beliebte Ratsfrau Petra Crone erneut die Kandidatin der Kiersper SPD bei der Bürgermeisterwahl 2009 sein würde. Doch die Nominierung von Petra Crone als SPD-Bewerberin für den Bundestagswahlkreis 150 (Märkischer Kreis/Olpe) standen einer erneuten Kandidatur für das Bürgermeisteramt im Wege.

Natürlich freut sich der Kiersper SPD-Ortsverein darüber, dass auch in den anderen Städten des Wahlkreises die Qualitäten von Petra Crone so anerkannt wurden, dass sie nach dem Willen nahezu aller Delegierten den Wahlkreis im Bundestag vertreten soll. Für die SPD Kierspe bedeutete das aber, dass für die Bürgermeisterwahl so schnell kein Ersatz aufgebaut werden konnte. Der Vorstand der Kiersper SPD hat großes Verständnis dafür, dass Petra Crone sich entscheiden musste, auch weil die Termine der Kommunalwahlen und der Bundestagswahl so nah beieinander liegen oder evtl.sogar noch auf den gleichen Tag fallen.

Der Vorstand der SPD freut sich auch darüber, dass mit Petra Crone erstmals eine Frau aus den eigenen Reihen die Politik in Berlin mitentscheiden kann, dass sie aber darüber hinaus weiterhin auch dem Rat der Stadt Kierspe durch eine Kandidatur für ein Ratsmandat verbunden bleiben will.

Die SPD Kierspe setzt für die nächsten fünf Jahre auf ein Team von Ratsmitgliedern, das in der Mischung aus Erfahrung, Kompetenz und Engagement besticht. Schon in den letzten fünf Jahren war die SPD-Fraktion die einzige vom Bürgermeister unabhängige Fraktion. Deshalb war ihre Ratsarbeit kritisch und konstruktiv und erfolgreich auch aus der Rolle der Opposition.

Die SPD Kierspe hatte schon vor fünf Jahren den Prozess der Verjüngung mit Erfolg eingeleitet – übrigens in einem nahezu ausgeglichenen Verhältnis von Männern und Frauen. So engagieren sich für die Ratsarbeit schon jetzt neben einigen sehr erfahrenen älteren, eine Reihe von jüngeren Ratsmitgliedern, sogar als Vorsitzende von Partei und Fraktion. Dieser Verjüngungsprozess soll auch für die nächste Ratsperiode fortgesetzt werden. Mit Fug und Recht kann die SPD Kierspe daher für sich feststellen:

Wir stellen die Fraktion der Zukunft!

 

Die SPDMK bei


    YouTube