Header-Bild

Wahlportal der SPD im Märkischen Kreis

Der Bürgermeister für Halver

Michael Brosch

Warum Michael Brosch?

Halver steht finanziell nicht gut da. Die Verschuldung ist im Vergleich zu ähnlichen Kommunen in NRW extrem hoch, die Einwohnerzahl sinkt und damit die städtischen Einnahmen.

Halver braucht für die Schlüsselposition des Bürgermeisters solide Verwaltungserfahrung und betriebswirtschaftlichen Sachverstand. Dafür stehe ich.

Seit 1995 habe ich beim Märkischen Kreis als damals jüngster Abteilungsleiter zwei Betriebe aufgebaut und geleitet, die zu erheblichen finanziellen Verbesserungen, mehr Transparenz und einer hohen Akzeptanz in Verwaltung und Politk geführt haben. In der gleichen Zeit konnte ich zusammen mit meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Einsparungen in zweistelliger Millionenhöhe ohne spürbare Qualitätsverluste realisieren.

Meine beiden Diplomstudiengänge (Verwaltung und BWL) und betriebswirtschaftliche Lehrtätigkeit am Studieninstitut in Hagen waren hierbei ausgesprochen hilfreich.

Seit meinem 27. Lebensjahr habe ich in verschiedenen Funktionen Führungserfahrung für derzeit über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesammelt.

Seit meiner Geburt lebe ich mit einer körperlichen Behinderung. Natürlich habe ich mich auch mit der Frage auseinandergesetzt, ob diese der Ausübung eines Bürgermeisteramtes entgegensteht und komme zu einem eindeutigen Ergebnis:

Ich habe klare Ziele im Leben. Das Bürgermeisteramt ist eine neue verantwortungsvolle und interessante Herausforderung für mich, die Entwicklung der Stadt, in der ich seit meiner Geburt lebe, positiv zu beeinflussen. Ich habe dabei die Unterstützung meiner Familie, meiner Freunde, meiner Partei und hoffentlich auch die Ihre!

Gehen Sie bitte wählen!

 
Zur Internetseite von Michael Brosch


WKW-Logo Michael Brosch bei "Wer kennt wen?"

 
 

Die SPDMK bei


    YouTube